Es ist ruhig geworden um SEO Jones. Viele Jahre sind ins Land gezogen seit dem Drama mit dem schwarzen Schlaf des Captain OnPage. Doch jetzt ist er wieder munter geworden. Und hat sich voller Elan auf das Seo.de Blog gestürzt. Denn wer, wenn nicht der große Link-Exorzist Seo Jones, sollte sich an die gefährliche Aufgabe wagen, hier vor Ort einen Linkaudit durchzuführen.

Und so machte sich SEO Jones in Begleitung des kreischenden Frosches ans Werk. Munter kraulte sich der Frosch durch die Seiten und stieß dabei immer wieder auf abgebrochene Linkäste und fehlerhafte Verzweigungen. Darunter auch ganz linke Dinger. Die in Richtung Amazon zeigten oder Besuchern 120.000 Euro Einkommen in 12 Monaten versprachen. Auf holprigen Wegen. Gepflastert waren diese Wege von dahingestorbenen Seophonisten und Jahresendseos.

Während der Frosch weiter kreischend seine Bahnen zog, beweinte SEO Jones einige seiner alten Erinnerungen. Den Spargel Franz, der still und leise seinen Spargelacker aufgegeben hatte oder Karls Steakhouse, in dem er seinerzeit mit 50 Leuten 100 Steaks vertilgt hatte. Und vermisst nicht auch ihr “freitagnachts” die Klänge aus dem SEOFM Leierkasten? Als die Webmasters on the Roof die Szene rockten?

Es ist traurig und interessant zugleich, wenn man sich durch ein Jahrzehnt alter Links durcharbeitet und die vielen dahinter verborgenen Schicksale betrachtet. Eingestellte Blogs, verschwundene Homepages, geparkte Webseiten, linke Spammer und ehemalige Perlen unter den Keyword-Domains wie Suchmaschinenoptimierung.de – einst für 84.000 Euro bei Sedo ersteigert und heute tot.

Das war der erste Teil meiner Säuberungsaktion, ihm sind über 220 ausgehende Links zum Opfer gefallen. Ob ich mir die 1900 Redirects auch noch geben werde, da schwanke ich ein wenig. Vielleicht mit einer gewissen Zeitverzögerung. Ein Content Audit und eine Disavow Aktion dürften aber in Kürze folgen. Ihr dürft gespannt sein auf weitere Abenteuer von Seo Jones 😉

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.