Impressionen von der SEO-Campixx 2022

Lange hat es gedauert, bis ich mal wieder auf eine SEO-Konferenz gegangen bin. Corona hatte daran sicherlich eine Hauptschuld, verstärkt wurde das Ganze durch eine gesundheitliche Auszeit meinerseits. Auf jeden Fall war ich gut motiviert und habe mich auf den weiten Weg Richtung Berlin – Rangsdorf begeben – um dort an der SEO-Campixx teilzunehmen.

Jawohl, Rangsdorf und nicht der Müggelsee war angesagt. Das alte Hotel am Müggelsee hat abgedankt, die neue Location der SEO-Campixx ist jetzt das Van der Valk Hotel Berlin Brandenburg.

Blick vom Balkon des Van der Valk Hotels

Ich muss sagen, vom Ambiente ist die neue Location eine deutliche Verbesserung. Da kann das alte Müggelsee Hotel mit seinem kultigen DDR-Charme nicht mithalten ;-)

Lustigerweise war einer der ersten Bekannten, der mir über den Weg lief, Marco Janck himself. Ich hatte just eingecheckt, meine Klamotten aufs Zimmer gebracht und war mit dem Fahrstuhl wieder auf dem Weg nach unten, als sich die Tür öffnete und der Ausrichter des Events herein trat.

Vorbildlich. Mit Maske. Und einem Haufen To Dos unterm Arm. Seine Zeit sollte noch kommen. Morgens um 2 durften er und sein Team mit dem eigentlichen Aufbau beginnen. Ich hingegen musste mich um mein Abendessen kümmern. Daher zog es mich nach draußen auf die Terrasse. Wo mir gleich einige altbekannte Gesichter entgegen strahlten.

Der Abend war sehr unterhaltsam, dank angenehmer Temperaturen hielten wir es draußen bis nach Mitternacht aus. Um Halb Eins war es dann Zeit für mich, der Tag war lang und mangels Captains Bar gab es auch keine SEO Sammelstelle für heiße Talks und kalte Getränke ;-)

Das hatte natürlich auch sein Gutes. So ausgeschlafen bin ich selten auf einer Campixx zum Frühstück aufgelaufen.


Nach dem Frühstück, und nach ein paar netten Gesprächen, ging es dann auf zum Wingmen Raum, wo die Begrüßung der Teilnehmer stattfinden sollte.

Zum Auftakt präsentierte Marco eine Bildershow mit Dutzenden alter Fotos aus den Anfangszeiten der SEO-Campixx. Da kamen Erinnerungen auf. Das sorgte für manch entzücktes Lächeln bei den Teilnehmern. Insbesondere bei denen, die sich fast nicht wiedererkannt hätten ;-) Und dann folgte Marcos Ansprache. Bei gut gefülltem Saal.

Marco redet von der alten Garde

Im Anschluss an Marcos Ansprache gab‘s dann Gelegenheiten zum Smalltalk auf dem Gang oder draußen im Freien. Genau das ist eine der größten Stärken der SEO-Campixx, ausreichend Platz und vor allem genügend Zeit zwischen den Sessions, um dem Networking zu frönen. Ich liebe das :)

Zwischenzeitlich bin ich dann noch an die T-Shirt Ausgabe gewandert, um mir mein SEO-Campixx Shirt abzuholen. Es sollte mein 13-tes Campixx Shirt werden. Zu allem Unglück tat dann die Zahl 13 ihren Dienst. Mein Name war nirgends zu finden. welch ein Skandal. Habe dann mit den netten Mädels und später mit Marco gesprochen – man wollte mir ein passendes T-Shirt nachsenden.

Nach einer kleinen Kaffeepause habe ich mich dann, mit Kamera und Fotoausrüstung ausgestattet, auf meine obligatorische Session-Tour begeben.

Schreibe einen Kommentar

Memory: 6MB (2.34% of 256MB)
css.php