Ích komme nicht umhin darauf hinzuweisen, dass mein SOS Seo Blog heute ein ganz besonderes Jubeläum feiert. Vor ein paar Stunden, ganz früh am Morgen, wurde der Weblog-Artikel mit der Nummer 1000 veröffentlicht. Über 5 Jahre hat es gedauert, bis die große Hürde genommen ward. Lockere 8326 Kommentare wurden in der Zeit freigegeben, mehr als 58.000 Spam-Kommentare blieben auf der Strecke bzw im Spamfilter hängen. Wenn ich bedenke, dass (fast) alle veröffentlichten Kommentare kontrolliert wurden und noch mehr in der Moderation stecken blieben, dann kommt da schon eine erschreckende Zahl von Stunden zusammen, die nur für das Kontrollieren des Spams ver(sch)wendet wurden. Ohne einen Spamfilter wie Akismet wäre man mit solch einer Aufgabe hoffnungslos überfordert. Neben Spam und Kommentaren gab es im SOS SEO Blog aber auch noch Inhalte. Und die haben meinen Lesern hoffentlich gefallen. Wenn dem so ist, dann besucht doch bitte meine frisch gebackene SOS Seo Blog Facebook Fanpage und bestätigt es mir mit dem Like-Button 😉

Ansonsten freue ich mich über das “Jubeläum” und bedanke mich bei meinen bloggenden Weggefährten. Vor allem bei jenen, die nicht nur wissen wie man “tentatives Verlinken” schreibt, sondern die es auch wirklich verstanden haben. Nur schade, dass die meisten der “frühen” Seo-Kollegen mittlerweile ihre Blogaktivitäten stark zurück gefahren haben. Jungs und Mädels, rafft euch auf. Schaut in eure Blog-Dashboards. Vielleicht strahlen euch ja auch jubiläumsträchtige Artikelzahlen an, die euch motivieren, mal wieder ein wenig zu bloggen. Mich würd’s freuen. Und ich denke, viele andere Leser auch.

3 Kommentare
  1. Loewenherz
    Loewenherz sagte:

    Glückwunsch Gerald! Akismet hab ich bei mir allerdings gekillt, zu viele False Positive gerade von SEOs. Beispielsweise stehen neben mir Martin Mißfeldt oder SEO United zu Unrecht auf deren Spamliste.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.