Antworten und Fragen zu Fabians Seo Tagen

März 5, 2013 by  
Filed under Events, Interview, SEO

Gerald: Hallo Fabian, es freut mich dass du Zeit für ein kleines Interview gefunden hast. Thema soll hier und heute der SEO-Day 2013 sein. Nachdem ihr in 2012 mit über 650 Besuchern schon eine beachtliche Menge an Menschen ins Kölner RheinEnergieStadion locken konntet, frage ich mich, was ihr denn für dieses Jahr so an Besucherzahlen geplant habt.

Fabian: Hallo Gerald,
ich freue mich hier mit Dir ein Interview führen zu dürfen. Und nun geht’s zu meinen Antworten 🙂

Es hat uns im Team alle überwältigt, da wir dachten mit 450 Teilnehmern in 2011 sei schon Schluss. Auch in 2012 haben wir knapp 70 Tickets nicht rausgeben können, weil wir schon überfüllt waren und es mit > 700 einfach zu voll geworden wäre.

2013? Tja, warten wir doch mal ab. Bisher sind knapp 130 Tickets weg was für die Zeit echt viel ist und wir noch gar keine große Promo gemacht haben. Hier in Köln schlummern immer noch viele im SEO Bereich und haben 2012 das erste Mal von uns gehört. Dies verspricht Großes. Ich selbst würde mir wünschen dieses Jahr an die Erfolge 2011 und 2012 anknüpfen zu können, aber lass uns mal abwarten. Hinsichtlich der Location denken wir uns gerade etwas aus, aber da darf ich noch nichts sagen, sonst killt mich der Chris 🙂

Gerald: Irgendwie kommt jedes Jahr eine neue Konferenz hinzu. In diesem Jahr kreuzt die Seo-Gemeinde sogar per Schiff durchs Meer. Vielleicht gehen im nächsten Jahr die SEOs sogar in die Luft 😉 Glaubst du, dass wir mittlerweile ein Überangebot an Konferenzen in Deutschland haben?

Fabian: Ich gehe als Speaker auf die SEOCampixx und die SEOKomm seitdem es sie gibt. Beide gehören für mich zum Pflichtprogramm und seit 2011 eben auch der SEO-Day.
Es wird sich zeigen, ob andere Konferenzen sich durchsetzen können. Als Veranstalter schiele ich natürlich immer mit einem Auge auf die Eintrittspreise der anderen Konferenzen. Beim SEO DAY ist mir wichtig, dass wir auch den Freelancern und kleinen SEO-Buden den Eintritt ermöglichen können.

Dies ist mit 250 Euro sicherlich drin und so soll es auch bleiben. Alle 3 Konferenzen SEOCampixx, SEOKomm und der SEO DAY sind unterschiedlich und haben einen anderen Charme. Ich bin natürlich gespannt, ob es noch weitere Konferenzen mit Spirit gibt. Ein Überangebot existiert aktuell meiner Meinung nach nicht. Viele möchten gar nicht nach berlin, Köln oder Österreich. Für diese SEO’s kann es in Zukunft sicherlich noch lokale Konferenzen geben.

Gerald: Ich war 2011 und 2012 angenehm überrascht, wie bunt gemischt euer Publikum war. Welche Zielgruppe(n) möchtet ihr denn mit eurem Programm vor allen Dingen ansprechen.

Fabian: Das Gleiche wie in 2011 und 2012. Ich bin echt stolz und dankbar, dass wir in den letzten 2 Jahren den größten Teil der deutschen SEO-Szene zu Gast hatten.
An dieser Stelle auch nocheinmal vielen Dank für die ganzen Recaps (57 Stück). Ebenfalls dankbar bin ich auch für unsere starken Non-Szene Partner. In 2011/2012 zum Beispiel haben uns die Rheinische-Post und der Kölner Stadtanzeiger klasse unterstützt. Genau diese Kanäle werde ich in 2013 weiter ausbauen, damit wir das SEO Thema noch weiter in die Welt hinaus tragen können. Die Fernsehsender sind noch zurückhaltend, aber ich arbeite dran 🙂

Ziel in 2013 ist also wieder eine gesunde Mischung aus SEO-Szene und Einsteiger. Dies hat sich in den letzten 2 Jahren bezahlt gemacht für beide Seiten. Außerdem müssen wir den Speaker ja wieder einen Anreiz schaffen zu kommen.

Gerald: Größer, besser, weiter. Wollt ihr den Event in diesem Jahr genau so aufziehen wie in 2012 oder wird es Neuerungen geben?

Fabian: Die Location wird sich sehr wahrscheinlich verändern, da wir mit der hohen Anzahl an Gästen im Stadion an das Limit stoßen. Ansonsten wird das Konzept der 3 Sessions so bleiben. Es wird mehr 45 min Sessions geben und weniger Speaker. Das Partykonzept in der externen Location auf den Ringen ist 2012 voll aufgegangen. Wir stürmen also auch in 2013 wieder einen Club und trinken alle Krüge leer, da wird nicht gespart! Und er Preis bleibt natürlich auch im Earlybird bei 250 Euro netto.

Gerald: Eine klassische Keynote wird es wohl auch in diesem Jahr nicht geben, du/ihr begrüßt die Gäste doch sicher wieder persönlich. Doch wie sieht es dann aus mit den Speakern in diesem Jahr. Gibt es neben den allseits bekannten und beliebten Rednern dieses Jahr auch neue Gesichter (oder neue Programmpunkte) zu bewundern?

Fabian: Meine Hauptaufgabe in 2013 sind die Speaker. Es gibt da draußen eine Menge Diskussionen über die Standard-Speaker und 3 mal das Gleiche im Jahr. Da ich selbst Speaker auf Campixx, Tactixx, Cebit, Webmastertreffen Pilsen und Seokomm bin weiß ich wie schwer es ist immer etwas Neues zu zeigen. Irgendwann ist auch bei einem Jens Fauldraht oder Karl Kratz der Stack für innovative und neue Dinge abgearbeitet. Zumindest bei 4 Terminen im Jahr. Neue Speaker braucht das Land, heißt daher die Marschrichtung. Da ich gut vernetzt bin und ständig eigene SEO Analysen fahre, fallen mir viele Leute auf. Ihr könnt mir glauben, ich frage bei einer Menge krasser SEOs für einen Speak an. Die meisten unterhalb der Wasserlinie wollen dort aber bleiben. 2 völlig neue habe ich aber bereits. Lasst Euch überraschen, vom Namen her werden viele sie kennen und 2013 das Gesicht dazu sehen.

Gerald: So ein Event kostet natürlich. Wie sieht es denn preislich aus mit der Konferenz. Dem frühen Vogel winkt eine Vergünstigung, doch wo liegt der normale Ticketpreis?

Fabian: Genau wie in 2011/2012. Earlybird: 250 Euro, Latebird: 350 Euro, Lastbird: 499 Euro netto. Ab dem 400 Ticket wird auf Latebird gestellt. Das Lastbird wird 1 Woche vor der Konferenz geschaltet, da es echt immer ein Kampf mit den Caterern ist, wenn auf einmal 50 Leute mehr kommen sollen.

Gerald: Letztes Jahr gab es einen vielbeachteten Seo Wettbewerb, bei dem es neben einem fetten Hauptgewinn auch noch Tickets für den Seo-Day zu gewinnen gab. Beabsichtigt ihr in diesem Jahr eine ähnliche Aktion?

Fabian: Das wird doch jetzt nicht verraten Gerald :-)Ich könnte mir schon vorstellen, dass es einen Contest gibt. Aber vielleicht einen etwas anderen als Ranking.
Mal schauen was im Google-Kosmos in den nächsten Monaten so passiert. Du kennst mich und ich mag keine langweiligen Sachen. Es muss mir selbst gefallen, dann mache ich es.

Gerald: Noch ein abschließendes Wort von deiner Seite?

Fabian: Jeder der meint beim SEO DAY speaken zu müssen soll sich bei mir melden: info@seoprogrammierer.de. Ich sammel alle Bewerbungen und schaue mir einige Leute auf der campixx, tactixx an. Genell gilt, dass niemand bei SEO DAY Speaker wird, den ich nicht vorher gesehen habe oder der sich durch richtiiiiiiig fette Seiten qualifiziert. Salesleute fliegen bei mir direkt raus und bezahlte Spots gibt’s schonmal gar nicht! Haut in die Tasten, i freu mi!

Über 

Der Autor wohnt im kleinen Städtchen Harsewinkel, irgendwo im Münsterland und interessiert sich für Suchmaschinen und ihre Optimierung. Gerald auf Google+

Comments

6 Responses to “Antworten und Fragen zu Fabians Seo Tagen”
  1. Marco Janck sagt:

    Cooles Imterview. Danke euch beiden. Neu Location Uhi

  2. Mißfeldt sagt:

    Sehr schön. Im Moment steigt zwar die Campixx-Fieberkurve, aber ich freu mich auf den SeoDay. Hat, genau wie Fabian sagt, tatsächlich ein eigenes, sehr konstruktives Flair entwickelt.

  3. Schönes Interview, mal schauen ob mein Kalender in diesem Jahr noch ein Event hergibt. 😉

  4. Gretus sagt:

    Hallo,

    nettes Interview, gerne demnächst wieder mit dabei beim SEO DAY 😉

    Grüße

    Gretus

  5. Jan Köhler sagt:

    SEO-Frage zu OnPage SEO: Hallo, ich habe eine Seite die auf mehreren Sprachen erreichbar ist. Ich nutze dafür eine Sprachweiche. Beispiel: http://www.beispiel.com Über die Browsereinstellungen der jeweiligen Nutzer wird die Seite auf deren Sprache ausgegeben. Für mich aus Deutschland bekomme ich unter http://www.beispiel.com die Deutsche Version. Wenn ich allerdings aus Enland die URL öffne ist gelange ich zur Englischen Version. Ist klar. Innerhalb der Seite verlinke ich die Sprachversionen. Wenn ich von der Deutschen Seite auf die Englische klicke gelange ich in das Verzeichnis http://www.beispiel.com/en (Ich arbeite also mit Verzeichnissen und möchte das gerne so belassen) Wenn ich nun wieder zurück auf die Deutsche Seite gelangen möchte, klicke ich auf den Link zur Deutschen Seite und gelange auf die Seite http://www.beispiel.com/de Meine Frage: Wie kann ich es verhindern, dass Duplicate Content auftritt. Der gleiche Inhalt ist sowohl auf http://www.beispiel.com als auch auf http://www.beispiel.com/de verfügbar und das gleiche Problem tritt bei jeden Sprachversionen auf. Machen 301 Verlinkungen Sinn, oder sollte ich Canonicals nutzen? Wie sieht es mit dem Google Crawler aus? Da dieser keine Spracheinstellungen besitzt wird ihm immer nur die Standard Seite angezeigt. (Meine Default Language ist englisch) Wird die Deutsche Seite nicht gecrawlt, bzw. kann ich damit nie ranken? Wie mussich das Deutsche Verzeichnis um es crawlbar zu machen? Vielen Dank für Ihre Antworten. Jan-Henrik Köhler

Trackbacks

Check out what others are saying about this post...
  1. […] Fabian Rossbacher über den SEO Day – Nachdem ihr in 2012 mit über 650 Besuchern schon eine beachtliche Menge an Menschen ins Kölner RheinEnergieStadion locken konntet, frage ich mich, was ihr für dieses Jahr so geplant habt. Weiter… […]



Speak Your Mind

Tell us what you're thinking...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!

css.php