Indischer Bot macht Seos flott

November 28, 2010 by  
Filed under SEO, Tools

Na? Heute schon Content eingepflegt, Links gesetzt, getauscht und ergaunert? Und, hat’s Spaß gemacht? Nur so ein bisschen? Was? Garnicht?

Jeden Tag ärgern wir uns mit repepepetitititiven Aufgaben herum und kommen kaum noch dazu, die Dinge zu tun, die uns soviel Freude bereiten. Zumindest habe ich das Gefühl, dass es vielen so geht und da kam mir die Idee, über eine Software zu berichten, die dem Ganzen angeblich Abhilfe verschaffen soll. Also habe ich mich auf den weiten Weg nach Jaipur in Indien gemacht und den Menschen besucht, der die Software vertreibt. Ja, nur deshalb ;-P

Ihr findet hier eine Vorstellung des Tools, sowie ein Interview mit dem indischen Unternehmer Lord Brar, der das Tool verhökert (ja, der Name steht so in seinem Pass).

Die Software nennt sich UBotStudio (www.ubotstudio.de – einen Coupon Code konnte ich auch ergattern: GERMONEY) und sie kann alles automatisieren, was man im Browser auch per Hand machen könnte. Mit Zufälligkeiten, Verzögerungen, Proxy Flipping, Breaking aller gängigen CAPTCHAs und und und. Die Bots lassen sich als .exe erstellen und man kann sie somit unkompliziert verteilen (z.B. an Mitarbeiter, Freelancer). Via Windows-Emulation läuft es auch auf dem Mac. Ich habe mir zum Beispiel einen gebrauchten Windows-Laptop gekauft und habe somit einen UBot-PC, der nix anderes macht, als mir stupide Arbeit abzunehmen.

Folgende Arten von Bots wurden beispielsweise bereits realisiert:

  • Content Uploading
  • Linktausch-Automatisierung
  • Account-Erstellung
  • Social Bookmarker
  • Video Uploader
  • Keyword Research
  • Content Spinner
  • Forum Poster
  • Script Installer
  • Comment Poster
  • Link-Wheel-Builder
  • und einige andere Späße

Ihr seht schon, in welche Richtung das alles geht. Liegt natürlich bei jedem selbst, was er damit so anstellt. Es gibt auch einen Bot-Store, dort kann man fertige Bots kaufen und eigene verkaufen (sofern man sie anderen in die Hand geben mag).

Wie das Teil funktioniert? Eine kleine Anleitung / Testbericht von UBot Studio
Hier geht’s zum Interview mit Lord

Wer keinen Bock auf Lesen hat, jedoch der englischen Sprache mächtig ist, kann sich auch das Video auf www.ubotstudio.de zu Gemüte führen.

Disclaimer: Verwendung auf eigene Gefahr. Bitte lest die AGB / Nutzungsbedingungen der Websites, die Ihr automatisiert bedienen wollt und haltet Euch an sie.

Comments

12 Responses to “Indischer Bot macht Seos flott”
  1. Peter F. sagt:

    Hallo,

    wie gut im Vergleich zu Standardlösungen á la Bookmarkdeamon ist dieses Tool nutzbar? Wenn man damit social Bookmarks setzen kann und noch vieles mehr ist der preis doch recht gering auch wenn es sich dabei um eine Einzelplatzlizenz handelt.
    Was kann man zu der Geschwindigkeit sagen? Also z.B. wie viele Bookmarks / Stunde kann das Tool setzen?

    Schöne Grüße

    Peter

  2. Markus sagt:

    Hallo Peter,

    mit UBot kannst Du z.B. bei 2Mbit ca. 2000 bis 2500 Bookmarks anlegen. Hängt alles von Deiner DSL-Verbindung und Deinem RAM ab. Wenn Du einen Windows-Server mit guter Anbindung laufen hast, geht noch weitaus mehr.

    Folgende Punkte kann ich in dem Zusammenhang über UBot sagen:

    a) Bei UBot bist Du nicht auf bestimmte Dienste festgelegt, Du kannst alle Dienste nutzen. Allerdings musst Du für jeden Dienst einen eigenen Bot anlegen. Es ist also eine Entscheidung zwischen „Ich will es einfach und schnell, und dort Links besorgen, wo es die anderen auch tun“ oder „ich stecke Zeit in individuelle Bots und bekomme Links aus Quellen, an die andere noch gar nicht gedacht haben“.

    b) Du kannst überall automatisiert „unendlich“ viele Accounts anlegen und nutzen, wie Du es dem Bot aufträgst. Du kannst Dir zum Beispiel eine Liste gängiger Namen oder Nicknames runterladen, dem Bot sagen, er soll alles wild kombinieren und schon hast Du unendlich viele Accountnamen, die Dein Bot dann nutzen kann.

    c) Am Beispiel von Bookmarks: Deine Bots können „zufällig zeitversetzt“ (randomized) agieren, Du kannst theoretisch den Linkaufbau für die kommenden Wochen einmal festlegen, dabei „natürlich“ wirken, nicht alles auf einen Schlag setzen und den Bot arbeiten lassen (das gilt natürlich auch für einen gesunden Mix aus Bookmarks, Comments, Community-Profilen, Gruppen-Posts, PNs, Freehostern, Foren, usw).

    d) Du kannst Deine Titles, Beschreibungstexte usw randomizen, so dass jeder Bookmark, Forenpost, usw einen individuellen Linktext usw. erhält.

    Es ist natürlich am Anfang mit einem entsprechenden Aufwand verbunden, aber ich sehe dabei klare Vorteile gegenüber einer fertigen Lösung. Du musst wirklich in’s Detail der jeweiligen Dienste/Websites gehen, die Du nutzen magst – Du definierst ja selbst inwiefern welche Elemente der Site bedient werden sollen. Aber genau darin liegt ja die Flexibiliät des Tools. Und durch Bequemlichkeit ist bisher so gut wie niemand seinen Zielen näher gekommen.

    Gerade sind zwei neue (etwas teurere) Versionen rausgekommen, mit der Pro Version können nun auch Windows-Befehle außerhalb des Browsers ausgeführt und Flash-Inhalte bedient werden. Der o.g. Discount Code GERMONEY funktioniert auch für die höheren Versionen.

    Ich hoffe das hilft Dir erstmal weiter, ansonsten schreib Deine Fragen am besten hier rein, damit alle was davon haben. Ansonsten auch gerne via ubotstudioDE@gmail.com

  3. Dominik sagt:

    Hallo,
    und wie sieht es mit Captchas aus?

  4. Thomas sagt:

    Hallo,

    ich habe mir die Standard-Lizenz für UBot gekauft und bin davon ausgegangen, dass der Bot sehr automatisiert läuft:

    Ich habe eine Liste mit verschiedenen Social Bookmark Seiten, den dazugehörigen Usernames und Passwords. Während des Erstellens des Bots ist mir aufgefallen, dass das Script mit wahnsinnig vielen if-Operatoren erstellt sein muss, um alle Fälle abzudecken. Denn jede Seite ist immer etwas unterschiedlich: mal wird ein Captcha verlangt, mal nicht. Das Einloggen ist natürlich problemlos umgesetzt, da ich mit search page wunderbar nach den Feldern für Benutzername und Passwort suchen kann. Auch die Captcha-Problematik ist mit decaptcher sehr elegant gelöst. Probleme gibt es aber bei dem Bookmarken an sich: wo genau man auf der Seite bookmarken kann, muss man immer erst selbst herausfinden. Wie soll der Bot dann selbst wissen, wie er zu dem Hinzufügen eines Bookmarks kommt?

    Das bedeutet doch, dass UBot sehr viele Festlegungen vom Nutzer verlangt und so wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll ist. Wenn ich mir in tagenlanger Arbeit einen Bot gebaut habe, der tatsächlich alle Fälle abdeckt, muss man sich doch fragen, ob ich nicht lieber händisch gearbeitet hätte.

    Deswegen meine Frage: gibt es eine zeitlich effektive Möglichkeit, automatisch deutschsprachige Social Bookmarks zu generieren und ist UBot überhaupt geeignet, so komplexe Aufgaben mit Fallunterscheidungen und Co zu bewältigen?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!

    Grüße
    Thomas

  5. Markus sagt:

    Hallo Thomas,

    vorneweg: UBot ist keine Bookmarking-Software von Haus aus. Man muss jede Idee, die man hat, manuell umsetzen und in’s Detail einer jeden zu besuchenden Website-Struktur gehen. Es ist daher sinnvoll, dabei strategisch vorzugehen:

    Du kannst ein Template für jedes zu Grunde liegende Bookmarking-Script erstellen, zum Beispiel eine Vorlage für pligg. Dann kannst Du mehrere Sites, die denselben Aufbau haben, als Kette in einem einzelnen Bot nacheinander abklappern.

    Dienste, die dieselbe Scriptgrundlage nutzen, findest Du über Footprints derselben, z.B. via Suche nach „powered by scriptname “ + „impressum“ für deutsche Sites.

    Sollte ein Dienst in der Kette mal anders aufgebaut sein, so muss teilweise individuell darauf eingegangen werden. Das ist natürlich mit Aufwand verbunden, der sich meiner Meinung nach auf Dauer durchaus lohnt.

    Du kannst darüber hinaus soviele Bots für unterschiedliche Scripts parallel laufen lassen, wie es Dein Rechner oder Server zulässt, z.B. eine pligg.exe, eine phpdug.exe, eine drigg.exe, eine wordpress.exe, eine comments.exe usw. um nicht nur Links aus derselben CMS/Script-Basis zu bekommen.

    Ob UBot wirtschaftlich sinnvoll ist, liegt denke ich in der Hand des Nutzers und vor allem seinen Bedürfnissen. Wer nur auf Bookmarks aus ist, eine geringe Anzahl von Sites betreibt und eigentlich alles händisch bewerkstelligen könnte, für den ist es sicherlich einfacher, es manuell zu machen.

    Hat man jedoch das Prinzip einmal verstanden und ein wenig Routine entwickelt, so kann man ein hohes Volumen an sich wiederholenden Aufgaben automatisieren. Und mit ein wenig Kreativität lassen sich echt spannende Bots bauen. Das müssen nicht nur Bookmarks sein, die Möglichkeiten sind quasi unbegrenzt.

    Ein komplexer Bot, der nach Vorgabe einer Liste neue Domains registriert, WordPress installiert, WordPress optimal konfiguriert, Texte aus einem Pool holt und vordatiert ins WordPress postet (zB alle 2 bis X Tage ein Post), die Blogs untereinander sinnvoll verlinkt und ausgehende Links zu hilfreichen, weiterführenden Websites setzt – das ist natürlich mit einem großem Aufwand verbunden. Der Ansatz ist hier jedoch ganz klar: „Ich investiere eine gewisse Zeit, um eine weitaus größere Zeitspanne einzusparen, um meine Energie anderweitig sinnvoll zu nutzen, statt mich selbst zum Bot zu machen“.

    Ich freue mich, falls Dir das weiterhilft.

    ###

    Hallo Dominik,

    es sind bereits einige Captcha-Dienste integriert, damit ist es am einfachsten. Decaptcher nimmt für 1000 korrekt eingegebene Captchas zum Beispiel 2 US-Dollar.

    Solltest Du jedoch einen anderen Dienst bevorzugen oder gar einen eigenen Clickworker/Assistenten/Outsourcing-Menschen damit beauftragen wollen, so lässt sich das Captcha-Bild via sub window an den anderen Dienst oder eine von Dir erstellte Seite übertragen. UBot sendet das Bild an Deine Seite, der Clickworker sieht das Captcha, gibt es in ein Formularfeld ein und es wird wieder zurück zum Bot geschickt, welcher dann via $thread command das Captcha in die nach dem Captcha fragende Seite eingibt und damit löst.

    Viele Grüße!
    Markus

  6. Florian sagt:

    Hi, interessanter Artikel. Werden mit der Software auch schon die angepriesenen „bereits von Usern erstellten Bots“ mitgeliefert bzw. sind einige Standard Bots schon mit dabei?

  7. Scanner sagt:

    Also ich hab mir den Bot auch mal angeschaut bzw. eigentlich ist es ja vielmehr eine producer Software um Bots zu erstellen. Ich finde es aber für einen nicht programmierer sehr schwer da etwas gescheites zu zaubern. Ich schätze mal das man mindestens 6-12 Monate benötigt um es voll drauf zu haben.

  8. Scanner sagt:

    PS: Dein Code GERMONEY geht nicht 🙁

  9. Markus sagt:

    Der Code funktioniert, Du musst nur auf „Update Cart“ klicken, nicht direkt auf „Checkout“.

  10. Thomas sagt:

    Ich schwanke gerade zwischen, sehr gut, dass ihr darüber informiert, was es so für Möglichkeiten gibt und muss man für sowas Werbung machen?

    Insgesamt seid ihr für meinen Geschmack viel zu wenig darauf eingegangen, welche Gefahren die Nutzung birgt und dass die Nutzung definitiv gegen die Webmasterrichtlinien von Google verstößt.

    Der beste Weg für den Linkaufbau ist das Anbieten von exklusiven Inhalten, so schwer ist das doch nicht 😉

  11. Markus sagt:

    @Florian
    Die Software kommt ohne fertige Bots – allerdings erhält man als User Zugang zu einem Forum. Dort finden sich viele Tutorials und Anwendungsbeispiele, sowie ein Marktplatz, um Bots zu kaufen, zu tauschen oder selbst kreierte Bots zu verkaufen.

    @Scanner
    Der erste deutsche User, den ich kenne, meldete sich nach wenigen Tagen des Ausprobierens bei mir und meinte „Das Ding ist mächtig – nutze es aktuell zum Sammeln und Sortieren von Daten, die ich sonst händisch einsammeln müsste. Schon spannend, was man damit alles anstellen kann.“ (wer vor dem Kauf der Software ehrliche und belegbare Erfahrungsberichte haben mag, kann sich gerne via ubotstudioDE@gmail.com melden)

    @Thomas
    Ubotstudio verstößt nicht gegen die Google Webmasterrichtlinien per se(o). Es ist wie mit dem Schweizer Taschenmesser – damit lassen sich böse Dinge anrichten, aber auch schöne Holzfiguren schnitzen.

    Ich empfehle ebenso wie Du, hochwertige Inhalte mit großem Nutzwert für den User anzubieten. Sicherlich kommen dann (in einigen Themenfeldern) ein paar Links „automatisch“;) Ich denke jedoch, es ist sinnvoll, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, solange man sich in dem von Google eingeräumten Rahmen bewegt (auf Seiten, die scrapen ausdrücklich erlauben Daten einsammeln / eigene Daten verwalten / automatisiert Seiten anlegen / Keyword-Recherche / und und und).

    Ich hoffe ich konnte einige Ängste und Unklarheiten beseitigen und freue mich auf weitere Fragen und noch entspanntere SEOs in Deutschland!

    Grüße,
    Markus

Trackbacks

Check out what others are saying about this post...
  1. […] Indischer Bot macht Seos flott – SEO.de window.fbAsyncInit = function() { FB.init({appId: "117890831582752", status: true, cookie: true, […]



Speak Your Mind

Tell us what you're thinking...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!

css.php