Googles Keyword-Tool – Fakten oder Fiktion?

Juli 10, 2008 by  
Filed under Google Adwords, Statistik, Tools

Eine erfreuliche Nachricht durchstreift die SEO-Sphäre, seit gestern gibt es auch in deutschen Landen das Google Adwords Keyword Tool mit konkreten Suchvolumina. Die Freude über die Zahlen ist groß, hilft es doch den Wegfall des kostenlosen Recherche Tools von Overture leichter zu verkraften.

Auch ich bin ganz angetan von dieser neuen Möglichkeit Keywords zu durchstöbern, doch so ganz traue ich dem Braten nicht. Handelt es sich hier um harte Zahlen oder nur um weiche Fakten? Der WhiteSide-SEO hat da so seine Zweifel. Ich sehe das ähnlich, frei nach dem Motto: „Traue keiner Keyword-Statistik, die du nicht selber mit einem Botnet oder Rank-Checker verfälscht hast“.

Google Keyword Statistik

Der obige Screenshot listet einige Keywörter aus dem Kontaktanzeigen Umfeld auf, ein Blick auf die grünen Trendbalken auf der rechten Seite der jeweiligen Keywörter offenbart einen eher unwahrscheinlichen und auf jeden Fall unerwarteten Trendverlauf. Da stimmt doch hinten und vorne etwas nicht. Kombinationen wie „Kontaktanzeigen Flirt“, „Kontaktanzeigen sie sucht ihn“ oder „sie sucht ihn Abenteuer“ listen Suchvolumina in Millionenhöhe, zeigen krasse Einbrüche im Trendverlauf und passen von Verlauf und Umfang so gar nicht zu den erwarteten Werten.

Nimmt man Google Trends zu Hilfe, so zeigt der Vergleich sie sucht ihn – kontaktanzeigen flirt, dass nur eine Variante erklecklichen Traffic produziert, die andere aber im Gegensatz zu den Keyword-Tool Versprechungen nicht mal irgendwo auftaucht. Damit widerlegt sich Google selber. Aber es kommt noch besser, ein Abstecher zur Keywort-Datenbank von Stefan Fischerländer bringt die folgenden Keywörter ans Tageslicht. Achtung, die absoluten Zahlen sind nicht mit denen von Google vergleichbar, hier interessiert uns nur die Relation:

  1. kontaktanzeigen 93948
  2. flirt 44644
  3. kontaktanzeige 35650
  4. flirt chat 15385
  5. sie sucht ihn 10790
  6. kontaktanzeigenmarkt 5810
  7. kostenlose kontaktanzeigen 4444
  8. private kontaktanzeigen 2091
  9. kontaktanzeigen kostenlos 1479
  10. kontaktanzeigen sie sucht ihn 186
  11. kontaktanzeigen flirt 35

Auf Platz 10 und 11 sehen wir unsere heißen Keywort-Kandidaten wieder, ziemlich weit abgeschlagen vom übrigen Feld, wie mir scheinen will. Und was soll ich sagen, ich traue in diesem Fall den Zahlen von Stefan Fischerländer mehr als denen von Google AdWords. Und das stimmt bedenklich. Über die Ursachen solcher Verfälschungen darf jetzt gerne spekuliert werden.

Und am Rande erwähnt. Google ist auch etwas prüde, bei Keywords wie Poppen ziert sich die Suchmaschine ganz gewaltig. Ach ja, fehlt noch „die Moral von der Geschicht – traue keinen Zahlen nicht“. Im Falle von Keyword-Recherchen immer schön mehrere Quellen zu Rate ziehen und auf Plausibilität vergleichen.

Über 

Der Autor wohnt im kleinen Städtchen Harsewinkel, irgendwo im Münsterland und interessiert sich für Suchmaschinen und ihre Optimierung. Gerald auf Google+

Comments

11 Responses to “Googles Keyword-Tool – Fakten oder Fiktion?”
  1. Hanspeda sagt:

    Also ich finde die Daten Schrott.
    Habe ein Keyword welches auf Position Nr. 1 ist in der Statistik gegenverglichen.Also da stimmt gar nix… Natürlich wird nicht jeder draufklicken –> oder klicken die Leute soviel lieber auf die Adwords?

  2. Hallo, ich stand der Sache sehr skeptisch gegenüber. Bei meinen Top Positionen stimmen die Werte größtenteils! Allerdings muss man die Suche nach [Exakten] umstellen! So kann es dann auch passieren das bei der suche nach kontaktanzeigen flirt abenteuer Ergebnisse in Millionen höhe angezeigt wird. Bei [kontaktanzeigen flirt abenteuer] sind es dann nur noch 6600!
    Die Trends allerdings machen in der Tat einen nicht so guten Eindruck.

  3. Paul sagt:

    Wäre ja auch zu schön um war zu sein. Aber vielleicht werden die Daten noch genauer. Oder es ist eine Willkür der natur, äh Google.

  4. Holger sagt:

    Das ist mir gestern auch aufgefallen. Ich hab es erst gar nicht so für voll genommen, da bisher nur alles relativ mit dem grünen Balken angezeigt wurde. Aber ich glaub nich wirklich dran, dass das realistische Werte sind. Google hat bisher immer etwas übertrieben um Keywords gut an den Mann(Frau) zu bringen 😉

  5. Harald sagt:

    also da hab ich auch meine bedenken gehabt, solange das so ungenau ist kann man damit nicht viel anfangen. übertreiben ist ja schon und gut, aber google hat es diesmal wirklich übertrieben!

  6. Christian sagt:

    Hallo Zusammen,

    lustig dass ich gerade auf diesen Beitrag stoße und dabei auf die Keywords „Sie sucht Ihn“ treffe. Augrund dieser Statistik (die Zahlen heute sind etwas anders, kommen aber im Verhältnis hin), habe ich die Domain sie-sucht-ihn.de gekauft. Noch bin ich schlecht positioniert, jedoch bin ich mal gespannt ob ich ein Teil von diesem 5Mio. im Monat Kuchen ab bekomme und wieviel Suchen / Klicks es wirklich sind. 🙂

  7. Mario sagt:

    Ich bin in einem völlig anderen Bereich als dem Kontaktanzeigen Umfeld unterwegs, kann allerdings bestätigen, dass die Daten aus dem Adwords Keyword Tool mitunter absolut nicht stimmen, auch wenn ich sie im großen und ganzen für verläßlich halte. Wer es genau wissen möchte, z.B. vor dem Registrieren einer Domain, bucht einfach das Keyword seiner Wahl. Anhand der Siteimpressions von einem Tag erhält man bereits eine Einschätzung, ob die Google Angaben stimmen.

  8. christliche partnersuche sagt:

    Die Daten wechseln ständig. Ist vom Rechenzentrum abhängig. Irgend wie bekommt das Google nich so richtig hin.

Trackbacks

Check out what others are saying about this post...
  1. […] Fakten, Fakten im SEO-Business. Auch Google ist nicht unfehlbar. Manchmal ist es auch nur eine Fiktion oder gar Illusion, der wir uns unterwerfen. Ich warne immer wieder irgendwelchen Keywort […]

  2. […] Keywords. Allerdings gibt es mittlerweile Bedenken hinsichtlich der Genauigkeit, in einigen Blogs wird von zu hohen Voraussagewerten […]

  3. […] ersparen: Den bisher ausführlichsten Artikel rund um dieses Problem hat Gerald geschrieben und im seo.de Blog […]



Speak Your Mind

Tell us what you're thinking...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!

css.php