Google hat gestern offiziell sein neues Produkt Google AdPlanner vorgestellt. Offensichtlich scheint Google Trends für Websites nur der Probelauf für den AdPlanner gewesen zu sein. Der Google AdPlanner soll Werbetreibende und Webmaster dabei helfen, Seiten mit dem gewünschten demographischen Daten zu identifizieren. Danny Sullivan von Searchengineland durfte den AdPlanner schonmal genauer unter die Lupe nehmen.

Googles neuer AdPlanner

Die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

  • zeigt demographische Daten für Domains auch außerhalb des Google Content Networks ( AdSense, AdWords, etc.)
  • Übersicht über besuchte Domains und gesuchten Keywords
  • Medienplaner können mit dem Research Tool Seiten mit dem gewünschen Traffic suchen
  • man kann die Ergebnisse nach Seiten mit AdSense filtern
  • demographische Daten liegen nur für die USA vor

Größter Kritikpunkt im Moment ist die fehlende Integration mit AdWords. Hat man geeignete Seiten mit AdSense identifiziert, muss man diese erst exportieren und separat bei AdWords oder einer anderen Werbeplatform einpflegen.

Wie auch bei der Einführung der Webtrends, bleibt immer noch die Frage offen, wie sich die von Google gelieferten Daten genau zusammensetzen. Laut Google, wird eine Kombination der Daten aus der Google Suche, anonymen Analytics-Daten und externen Panel Daten verwendet. Google gibt keine direkte Antwort auf die Frage, ob Google Toolbar Traffic in die Panel Daten mit einfliessen , um “evtl. Manipulation zu vermeiden”.
Es bleibt abzuwarten, ob der AdPlanner den Datenmarkt genauso aufmischen kann, wie AdWords den Werbemarkt.
Das Produkt wird vorerst kostenlos sein und sollte eine grosse Hilfe fuer AdWords Kunden darstellen.

Wer sich fuer den Google AdPlanner anmelden will kann das hier tun.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] AdPlanner von Google Der Google AdPlanner soll Werbetreibenden relevante Webseiten innerhalb und außerhalb des Google Netzwerkes anzeigen. […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.