Twitter Freud und Leid oder die blitzschnelle Pubkonferenz

Januar 8, 2010 by  
Filed under Events, Lästerecke

Eigentlich bin ich immer noch kein großer Freund von Twitter. Das auf 140 Zeichen reduzierte Microblogging System mit rudimentären Features und wenig Komfort hat sich aber dummerweise zu einem echten Platzhirsch entwickelt und zwingt einen dadurch, sich mit dem Dienst zu beschäftigen. Auf jeden Fall ist Twitter ein Zeitfresser, lockt einen ein ums andere mal über irgendwelche Short-Urls hinaus ins WWW und hält einen so von der Arbeit ab 😉

Die Meldungen die da durchs Internet strömen sind bisweilen von fragwürdiger Qualität. Ok, eine gewisse Mitschuld hat man auch selber durch die Wahl der Personen, denen man folgt. Auf der anderen Seite rauschen dort aber auch wichtige und spannende Informationen mit einer noch nie da gewesenen Taktrate an einem vorbei und führen mancherorts zu erschreckenden Beschleunigungen von Prozessen. Ein schönes Beispiel für diese ungeheure Beschleunigung des Webs bot gestern der Anmelde Prozess für die Abakus Pub-Konferenz. Die dort angebotenen 100 freien Plätze waren in sage und schreibe 35 Minuten vergriffen. Das ist noch mal deutlich schneller als im letzten Jahr, als nach rund 2 Stunden alles zu Ende war.

Die Frage die sich mir stellt. Finde ich das eigentlich so toll? Eher nicht. Wenn die Entwicklung so weiter ginge, dann dürfte man in zwei Jahren kaum mal den Blick vom Twitterfeed abwenden, geschweige denn kurz mal aufs Klo, ohne Angst haben zu müssen irgendetwas Wichtiges verpasst zu haben. Es könnte irgend so ein Böser Seo eine handvoll Beta-Accounts unters Volk schmeissen oder ein Guter Seo eine Palette von Büchern unter seinen Followern aufteilen und bevor man von der Sache auch nur einen Buchstaben gesehen hat, sind die Präsente schon verteilt. Echt fies.

Über 

Der Autor wohnt im kleinen Städtchen Harsewinkel, irgendwo im Münsterland und interessiert sich für Suchmaschinen und ihre Optimierung. Gerald auf Google+

Comments

7 Responses to “Twitter Freud und Leid oder die blitzschnelle Pubkonferenz”
  1. Alex sagt:

    Und stell Dir mal vor Du machst mal 10 Tage Urlaub. Wenn Du wieder nach Hause kommst ist schon Web3.0 ein alter Hut 😉

  2. Xandi sagt:

    Geht mittlerweile echt alles recht schnell. War ja in Köln mitm OMClub nix anderes… es war in Twitter drin und schon wars wieder voll ;).

  3. Perun sagt:

    Mister Monk wurde zu Twitter wahrscheinlich auch sagen: „Es ist ein Segen. Und ein Fluch.“ 🙂

Trackbacks

Check out what others are saying about this post...
  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von mo, Zwitscherpresse erwähnt. Zwitscherpresse sagte: Blogs: Twitter Freud und Leid oder die blitzschnelle Pubkonferenz – SEO.de: http://url4.eu/14cTY […]

  2. […] Twitter Freud und Leid oder die blitzschnelle Pubkonferenz Twitter hat sich schon längst auf dem Markt etabliert. Einerlei ob man Ihn mag, oder nicht – […]

  3. […] View original post here:  Twitter Freud und Leid […]



Speak Your Mind

Tell us what you're thinking...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!

css.php