Mittlerweile sind bei mir zwei Buch-Rezensionen eingetroffen, einmal für WordPress – Das Praxisbuch vom Autorenteam Vladimir Simovic & Thordis Bonfranchi-Simovic und einmal für Don’t make me think! von Steve Krug. Beides sind keine typischen SEO-Bücher, beschäftigen sich aber mit Bereichen, von denen ein guter SEO schon mal gehört haben sollte.

Das WordPress Praxisbuch hat sich ein alter SEO-Hase namens Frank Doerr vorgenommen, das Usability Buch hat Alexandra Preis von der Trendmile GmbH durchgearbeitet. Viel Spaß beim Lesen der Rezensionen. Es ist auf jeden Fall geplant für jedes Buch mehrere Rezensionen einzuholen.

Erfolgreiches Onlinemarketing mit Google seocampixx09 529 Nachdem wir den Hype um Fridaynites SEO-Book überstanden haben, soll’s nun mit der Bücher Rezensions Aktion weiter gehen. Es wird ein Freiwilliger gesucht der sich das Buch “Erfolgreiches Onlinemarketing mit Google” von J. Sebastian Günther (Bild rechts) gegen Schreiben einer Rezension verdienen möchte.

Ich hatte den Autoren des Buches auf der SEOCampixx getroffen und dort unter anderem auch von seinem neuen Onlinemarketing Buch erfahren. Dabei kam mir die Idee ihn um ein Rezensionsexemplar zu bitten. Sebastian fragte beim vwh Verlag nach und der war so freundlich, mir ein Exemplar des Buches zu schicken. Wer also Interesse an SEO & SEM und insbesondere dem Buch Erfolgreiches Onlinemarketing mit Google verspürt und bereit ist nach Lesen des Buches für unsere Bücherecke auf SEO.de eine Rezension abzuliefern, der melde sich bitte. Es geht erst einmal nur um ein Rezensionsexemplar, im Buchhandel kostet das 378 Seiten umfassende Werk 43.90 €.

Einige Tage sind vergangen, dass wir hier Freiwillige für eine SEO-Book Rezension gesucht haben. Über ein Dutzend Leser hat sich gemeldet, sie alle wurden angeschrieben und bekamen die zweite Auflage von Fridaynites SEO-Book zugesandt. Die Überraschung bei den Kandidaten war groß, insbesondere der erstaunliche Umfang des SEO-Meisterwerks schien einige Rezensenten mehr als nur verblüfft zu haben.

Hallo Gerald,
ich bedanke mich für diesen dicken Schinken :-P.
In diesem Buch hat jeder Buchstabe wohl eine eigene Bedeutung 🙂
Viele Gruesse
Marcus

Hallo Gerald,
haha, ich antworte ohne es gelesen zu haben. Satte 33 KB geballtes PDF-Wissen, da bin ich mal gespannt ;o)
Grüße und ein schönes WE
Heiner

Die erste SEO-Book Rezension ist auf jeden Fall schon bei uns in der Redaktion eingetroffen. Martin Schwartz von Littlemail hat das Buch als Erster komplett durchgearbeitet und uns seine Eindrücke mitgeteilt. Doch seht selbst:

Die erste Auflage von Fridaynite’s eBook war schnell vergriffen. Wer ohne Examplar ausging darf nun auf die zweite, überarbeitete Auflage hoffen.

Als Kenner des ersten Buches stach mir sofort die visuelle Aufmachung der Neuauflage ins Auge. Hier entschied sich der Verlag dafür, die fachlich nüchterne Materie durch einen optischen Blickfang zu bereichern. Mit Speck fängt man Mäuse, Kenner des Verlagsgeschäftswissen das nur zu gut.

Auch konzeptuell wurde die Neuauflage weiterentwickelt. Der Autor hat hier zugunsten einer treffenderen Beschreibung der Suchmaschinenoptimierung eine gewisse Überspitzung der ersten Auflage inhaltlich aufgearbeitet. Es ist ihm dabei gelungen, das Buch nicht künstlich aufzublähen. Die inhaltlichen Klarstellungen sind vielmehr vorbildlich lesefreundlich zu einer verdichteten Form zusammengeschnurrt.

Insgesamt ist zu sagen, dass die zweite Auflage auch neue Leserinnen – und Leserkreise anspricht. Die Augenmenschen werden schon allein die Aufmachung schätzen. Und Webmaster, die unter Anleitung der Erstauflage ihre ersten Erfahrungen im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gemacht haben werden in der Neuauflage wertvolle Hinweise finden, die zu einer besseren Positionierung ihrer Webseiten führen können.

Seo book downloadSeo book downloadUnd zum Schluss lassen wir hier noch die Katze aus dem Sack. Während Fridaynite schon an der dritten Auflage herumbastelt und sogar eigens dafür einen Coverwettbewerb ins Leben gerufen hat, konnten wir die für den Buch-Vertrieb zuständige Agentur überreden, uns ein Download-Exemplar (PDF, 33KB) der zweiten Auflage zur Verfügung zu stellen.

Nachdem wir hier vor einiger Zeit mit großem Erfolg die Aktion “Bücher gegen Rezension” eingeführt haben, möchten wir der Tradition folgen und mit einem neuen Buchrezensions-Kandidaten aufwarten. Die Rede ist vom SEO-Klassiker schlechthin – dem SEO-BOOK von Fridaynite.

seocat-600x400

Dabei soll es um die neue Version von Fridaynites SEO-BOOK gehen, die gerade vom Meister persönlich überarbeitet wird. Fridaynite hat dem Seo.de Team mehrere Belegexemplare zugesagt. Exklusiv sind wir die ersten, die das neue SEO-BOOK erhalten werden. Willst auch du zu den Ersten gehören, dann bewerbe dich hier in den Blog-Kommentaren, die Zeit drängt und die Auswahl wird hart. Am besten verrätst du uns in deiner Bewerbung auch noch, warum gerade du prädestiniert für diesen Job sein dürftest 😉

Geld 2.0 Wordpress PraxisbuchIm Zeitalter des Web 2.0 wird es Zeit, für die Bücherwelt etwas Zweinulliges anzubieten. Darum möchten wir auf Seo.de das Projekt “Bücher Rezension 2.0” starten, das Prinzip lautet wie folgt: “Wir stiften das Buch, ihr die Rezension”.

Einfacher kommt ihr nicht an eueren Lesestoff und wir nicht an unsere Rezensionen. Zum Auftakt starten wir mit zwei Büchern von Perun, einmal mit “Geld 2.0” und einmal mit “WordPress – Das Praxisbuch (2. Aufl.)

Wer von euch also schon immer mal eines der beiden Bücher lesen wollte, der hat hier die einmalige Gelegenheit gefunden, dieses ohne Kosten zu tun. Jetzt zum Auftakt haben wir jeweils nur ein Exemplar dieser beiden Bücher im Angebot, mein Dank dafür geht an Perun, der so nett war uns diese zur Verfügung zu stellen. Das ganze ist ein Experiment, sollten wir damit Erfolg haben, werden weitere Bücher folgen.

Wie ihr sicherlich schon alle bemerkt habt, ist vor einigen Tagen die Neuauflage von Website Boosting an den Start gegangen. Hier auf SEO.de haben wir auch schon eine erste Rezension zu Website Boosting 2.0 veröffentlicht und ich selber bin ganz angetan von dem Buch. Ein echter Volltreffer. Das spiegelt sich natürlich auch in den Kundenbewertungen bei Amazon wider.

Website Boosting Amazon Ranking

Bei Amazon wird das Buch zur Zeit mit 4,5 Sternen angezeigt. Das war mir schon vor langer Zeit aufgefallen, auf der einen Seite positiv, weil damit schon so ziemlich top, auf der anderen Seite negativ, einfach deshalb, weil ich mir den fehlenden halben Stern nicht so recht erklären konnte. Doch beim Blick auf die Rezensions-Statistik ging mir ein Licht auf. Das Buch wurde Opfer einer Amazon De-Optimierung. Sozusagen die umgekehrte Form einer Amazon Bücher Optimierung bei der dafür gesorgt wird, dass das Buch nicht ganz oben gerankt wird bei den Leser-Bewertungen.

Es ist doch schon ziemlich seltsam, dass zwei derartige Ausreisser in der Statistik zu finden sind. Hinzu kommt, dass ich glaube ganz gut beurteilen zu können was ein Buch zum Thema SEO taugt oder nicht. Und 1 Stern für dieses Buch zu vergeben bedeutet m. E. nur eines, man möchte das Amazon-Ranking des Buches drücken. Sicher wäre es unauffälliger gewesen, man hätte es mit 3er oder 2er Wertungen versucht, das wäre aber mathematisch nicht so effektiv gewesen. Es wurde zudem kein Realname angegeben bei den beiden 1-Stern Rezensionen, was die Manipulation zumindest nicht unwahrscheinlicher macht. Auch dass der Rezensent kein weiteres Buch bewertet hat ist nicht gerade vertrauensfördernd. Und beide Rezensionen erscheinen mir von Stil und Art her recht ähnlich aufgebaut und schließen mit noch ähnlicherem Text die Rezension ab:

Fazit: Fehlkauf, höchstens für Anfänger interessant

Das Buch ist höchstens für absolute Neulinge im Bereich SEO kaufenswert.
Fazit: Fehlkauf

Von den 45 Rezension enden sonst nur noch 4 oder 5 in der letzen Zeile mit dem Wort “Fazit:”! Zufall? Ich glaube nicht. Für mich sieht das so aus, als seien die beiden negativen Rezensionen mit der Absicht eingestellt worden, dem Buch den 5. Stern zu rauben. Schauen wir mal auf den mathematischen Durchschnittswert:

((39 * 5) + (3 * 4) + (1 * 3) + (2 * 1)) / 45 = 4.71111111

Ich habe vorhin selber eine Rezension abgegeben, dadurch hat sich das ganze jetzt wie folgt verändert:
((40 * 5) + (3 * 4) + (1 * 3) + (2 * 1)) / 46 = 4.7173913

Ihr seht, das geht ganz schön langsam voran mit den Durschnittswerten. Wenn jetzt noch 5 weitere 5-Sterne Rezensionen in Folge kämen, dann wären wir erst bei
((46 * 5) + (3 * 4) + (1 * 3) + (2 * 1)) / 52 = 4.75
angelangt. Ich weiss leider nicht den genauen Durchschnittswert, ab dem Amazon von 4,5 auf 5 Sterne umschaltet, könnte mir aber gut vorstellen, dass 4.75 der Grenzwert dafür ist. Wie dem auch sei, in Summe spricht so einiges dafür, dass hier jemand bei Amazon nach den Sternen gegriffen hat. Stellt sich mir zum Schluß nur noch die Frage: Wer hat Website Boosting den (halben) Stern geklaut?

Was haben Wasserpistolen mit dem Internet zu tun?

Als ich Gerald Steffens, seines Zeichens Optimierer und Querdenker, nach einem Buch fragte, mit dem man sich grundlegendes SEO-Wissen aneignen kann, musste er nicht lange überlegen: „Website Boosting 2.0“, lautete sein Tipp. Gut, dachte ich mir. Der Titel erinnert zwar ein wenig an neonfarbene Wasserpistolen mit Zwei-Liter-Tank und Zielvorrichtung, doch das will nichts heißen. (Dass der Vergleich sogar einigermaßen zutreffend ist, merkte ich erste beim Lesen.) Also, Buch bestellt und – um es vorweg zu nehmen – die Investition von 34,95 Euro nicht bereut.

Website Boosting 2.0 Das liegt vornehmlich daran, dass sich Mario Fischers Werk mit 800 Seiten zwar als echtes Schwergewicht präsentiert, der Inhalt aber leicht verdaulich ist. Meine größte Angst, von den Informationen rund um Suchmaschinen, Seitenoptimierung und Besucherströme kein Wort zu verstehen oder gar erschlagen zu werden, erwies sich als vollkommen unbegründet. „Schreiben Sie Ihre Texte für Otto Normalbürger“, legt der Experte seinen Lesern auf Seite 493 ans Herz und hält sich im Gegensatz zu einigen seiner Kollegen aus der Fachbuchbranche durchgehend an diese Vorgabe. Manche Passagen erschließen sich vielleicht nicht auf den ersten Blick, abhängig von den Vorkenntnissen, doch spätestens beim zweiten oder dritten Lesen macht es „klick“. Dabei helfen viele Beispiele aus der Praxis, Hinweise zu nützlichen Tools sowie allerhand Grafiken und Bilder.

Mario Fischer versteht es, die komplexe Thematik zu entwirren und auf den Punkt zu bringen. Dass er dazu 800 Seiten benötigt, hat einen guten Grund. Wer meint, in wenigen Minuten eine Seite ins Netz stellen zu können, binnen zwei Wochen auf Platz eins bei den Suchmaschinen zu stehen und ein kleines Vermögen zu verdienen, dem verpasst der Autor einen herben Dämpfer. Selbst gestandenen Seitenbetreibern dürfte bei der Lektüre mehr als ein Licht aufgehen. Denn viele Facetten, die Erfolg ausmachen bzw. ausmachen können, und davon gibt es einige, wie 31 Kapitel beweisen, werden schlichtweg übersehen. Man muss die Welt – in dem Fall das Internet – mit anderen Augen sehen, mit denen der Suchmaschinen und der Nutzer. Das ist ein Fazit, das ich für mich gezogen habe.

Beschäftigt man sich ernsthaft mit dem Thema Internet und möchte mehr erreichen, als Oma und Opa auf einer eigenen Homepage Bilder vom Urlaub zu zeigen, erweist sich „Website Boosting 2.0“ als SEO in der Aktentasche. Man kann das Buch bequem mit ins Büro oder auf Geschäftsreise nehmen und hat alle Fakten zur Hand, von der richtigen Wortwahl in der Werbung über den Wert und die sinnvolle Anordnung von Links bis hin zum userfreundlichen Layout. Es ersetzt vermutlich nicht das Wissen, das sich Profis über die Jahre erarbeitet haben, hilft aber, in die richtige Spur zu kommen. Und darauf kommt es letztlich an: Selbst zu wissen, wie der Hase läuft, statt sich vom Jägerlatein der Agenturen beeindrucken zu lassen. Deshalb gehört das Buch auch nicht ins Regal, wenngleich es sich dort gebunden sehr gut macht, sondern auf den Schreibtisch. Dann hat man jederzeit die Möglichkeit, einzelne Kapitel zu studieren und direkt umzusetzen.

Wer sich jetzt fragt, was das alles mit einer neonfarbenen Wasserpistole mit großem Tank und Zielvorrichtung zu hat – ein wenig schon: Ist man nicht in der Lage, Interessenten gezielt anzusprechen und mit ordentlich Munition, sprich Information, zu halten, macht einen die Konkurrenz nass. [André Maßmann]