SEO Konkurrenz- und Linkanalyse – Teil 2

April 3, 2008 by  
Filed under SEO

Im ersten Teil des Artikels zur Konkurrenz und Linkanalyse habe ich kurz erklärt wie man eine Liste seiner Mitbewerber zusammenstellt.

Heute schauen wir uns mal die Seiten genauer an und analysieren deren Linkstrategie.
Da Google keine genauen Ergebnisse mehr liefert, benutzen wir Yahoo. Obwohl Yahoo meistens deutlich mehr Treffer als Google anzeigt, werden auch hier nur die ersten 1000 verlinkenden Seiten geliefert. Gut möglich, dass viele Webmaster den Yahoo Bot per robot.txt den Zugriff verweigern, weil SLURP viel zu aggressiv ist, bzw weil man seine Linkdaten vor den Mitbewerbern geheimhalten will.

Für die Erstellung der Ergebnisliste ist übrigens auch an dieser Stelle das SEO Quake Plugin eine große Hilfe. Damit kann man die gelieferten Ergebnisse nach diversen Kriterien sortieren und dann als .csv direkt herunterladen.

1. Generelle Linkstrategie mit Keywortern erforschen.

Yahoo Suche: [linkdomain:konkurrenz.com keyword]

Diese Suche liefert eine gute Übersicht über themenrelevante Domains, die auf euren Mitbewerber verlinken.
Schaut euch all diese Links an, und vergleicht eure Verlinkungen mit diesen. Besonders Seiten die auf mehr als einen Mitbewerber verlinken, sollte man sich genauer anschauen und sich einen Link kaufen erbetteln erarbeiten.

Sollten zu viele Links von unerwünschten Quellen auftauchen ( Nebenprojekte der Konkurrenz, Wikipedia, Yigg, etc ) kann man die Suche um den Operator „-site:magichnicht.de“ erweitern.

[linkdomain:konkurrenz.com keyword -site:magichnicht.de]

2. Themenrelevante Deep-Links auskundschaften

Mit folgender Suche bekommt man eine Liste mit den Deep-Links
[linkdomain:konkurrenz.com -site:konkurrenz.com -link:http://konkurrenz.com -link:http://konkurrenz.com]

Manche Leute meinen aus dem Verhältnis von Deep-Links zu der Summe der Links, sei ein weiterer Faktor den man sich anschauen sollte ( siehe deeplink ratio auf Seobook.com ). Daraus soll man erschließen können, wie „natürlich“ verlinkt wird. Persönlich halt ich das für weniger aufschlussreich da der Wert je nach Thema und CMS zu sehr variiert ( Blogs haben z.B. viele Deeplinks durch Trackbacks ).
Wer es braucht kann mit [Summe Deep Links / Summe aller Links * 100] das prozentuale Verhältnis errechnen. Viel interessanter und nützlicher ist die Anzahl an themenrelevanten Deep-Links. Dafür erweitern wir die Suche oben um unsere Keywords .

[linkdomain:konkurrenz.com -site:konkurrenz.com -link:http://konkurrenz.com -link:http://konkurrenz.com keyword]

Meiner Meinung nach decken diese Links die meisten SEO Tricks und Strategien der Konkurrenz auf. Nun kann man dahingehen und sein Linkbuilding besser als die Konkurrenz gestalten.

3. Mit welchen Anchor Text verlinkt die Konkurrenz?

Eine wichtige Informationen beim SEO Link- Schlagabtausch ist der Anchortext mit dem die Konkurrenz verlinken lässt (und die Links evtl. kauft).
Dafür müsste man bei jedem Link den Anchortext rauskopieren(weitere Faktoren wie no-follow und PR gleich mit überprüfen) und die Liste dann nach Linktext sortieren. Bei vielen einheitlichen Linktexten kann man dann genauer hinschauen. Link Diagnosis ist ein nettes und kostenloses Tool das einem dabei behilflich ist (nach „count“ sortieren).

Mit diesen Informationen, hat man dann schon mal eine gute Grundlage um die eigenen Strategie zu optimieren und der Konkurrenz in den SERPS eins auszulinkenwischen.

Über 

Inhouse SEO bei TheNetCircle in Shanghai.

Bis vor Kurzem nur im englischen Sprachraum mitgespielt, aber hat endlich eine gute Platform gefunden um sein Deutsch aufzubessern. 😉

Comments

7 Responses to “SEO Konkurrenz- und Linkanalyse – Teil 2”
  1. Tux sagt:

    Scheibar braucht man jedoch die FF-Extension damit die Anchor-Texte angezeigt werden. Zumindest sind diese im Basic-Report bei mir leider alle „not Available“ (n/A) 🙁

    Aber sonst ein nettes Tool. Habe es direkt zu meinen Bookmarks hinzugefügt!

  2. Uwe sagt:

    Hey cool, gleich mal reporten, dass solche linkdomain Anfragen direkt in den Yahoo! Siteexplorer umgeleitet werden – damit sie nicht die Suchlogs versauen. Danke Niko!

  3. werk26 sagt:

    Danke für den guten Artikel. Ich halte es persönlich auch für sinnvoll eine eher geringe Deep Link Ratio zu haben. Es ist meiner Meinung nach unnatürlich mehr als 50 % Deep Links zu haben. Weniger erfahrene „Linksetzer“ (und damit natürliche Links), verlinken doch fast immer auf die Domain und nicht auf die Unterseite. Allergings bin ich immer noch auf der Suche nach dem „goldenen Schnitt“ der Deep-Link-Ratio. Schon jemand fündig geworden?

  4. Serendata Suchmaschinenoptimierung sagt:

    Um die Beschränkung der 1000 Treffer bei Yahoo zu umgehen, werde ja die verschiedensten Tools angeboten z. B. das von Sistrix.

  5. Max Adler sagt:

    Kleine Frage: Wenn man den Yahoo-bot ausperrt, wird man dann bei Yahoo überhaupt nicht mehr gerankt, oder wird bloß die Linksanalyse verhinder? Danke.

Trackbacks

Check out what others are saying about this post...
  1. […] man die Link-Strategie der Mitbewerber analysiert , werde ich dann im 2. Teil genauer erklären. Bookmarks Hide […]

  2. […] sehr gute Beschreibung der SEO-Analyse, die allerdings nur für etwas Fortgeschrittenere Leser geeignet ist. Diese Icons verzweigen auf […]



Speak Your Mind

Tell us what you're thinking...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!

css.php