Wie soeben auf dem GoogleWatchBlog gelesen, wurde Google Suggest für den deutschen Markt auf Google.de aktiviert.

Für uns SEO’s kann die Erweiterung als Tool bzw. als kleine Hilfe für eine Keywordrecherche genutzt werden, denn die vorgeschlagenen Suchbegriffe müssen ein bestimmtes Suchvolumen besitzen bevor sie von Google vorgeschlagen werden.

Beispiel anhand des Keywords “Suchmaschinenoptimierung“:
suggest
Die Berliner und die Münchner sollten mal die lokalen Branchenergebnisse auch in Kombination mit “Suchmaschinenoptimierung” verbessern (oder bin ich der Einzige, der keine Maps dazu sieht?). Die Meisten setzen wohl auf das Keyword “SEO” in Kombination mit der Stadt.

Wem die Suchbegriffsvorschläge von Google zu störend sind, der kann sie ganz einfach in den Einstellungen deaktivieren.

Über den Autor

Ernest Mavriqi ist Internet-Unternehmer und als Experte für Suchmaschinenoptimierung bei einer der bekanntesten Online-Marketing-Agenturen Deutschlands tätig.

2 Kommentare
  1. mof
    mof sagte:

    schau mal nach suchmaschinenoptimierung köln!
    da ist eine firma, die neulich wegen zarenlinks ins gespräch kam gleich 2 mal via maps vertreten!
    denke nicht, dass ein doppelter eintrag den richtlinien entspricht.
    aber es gibt halt leute, die nie lernen.
    mof steht im übrigen für “mensch ohne freunde”
    -> so wurde der attentäter von winnenden von seinen schulkameraden genannt….

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.