Seo-Wahlen wie die gerade zu Ende gegangenen Seo Wahlen 2012 von Seo-United sind gut um zu zeigen, wie hochgradig professionell unsere Branche mittlerweile geworden ist.

seo_wahlen_2012_gewinner

Hochgradig professionell im Löschen von Cookies.
Noch professioneller im Wechseln von IP-Adressen.
Und geradezu überprofessionell im Verfälschen von Statistiken.

Das zu sehen tut gut in den wilden Zeiten des Pandas, beruhigt ungemein beim Umgang mit Pinguinen und lässt uns frohen Mutes und entspannt in die SEO-Zukunft schauen. Die Seo-Szene ist erwachsen geworden. Letztes Jahr war sie noch kindisch 🙂

Scherz bei Seite. Die Seo-Wahlen sind von der Grundidee besehen nicht schlecht. Sie bescheren ihren Erfindern auf jeden Fall eine Menge Aufmerksamkeit und kontroverse Diskussionen. Der eine oder andere Link dürfte auch bei abfallen. So wie hier im Blog geschehen. Und für uns alle bedeutet so eine Aktion auch eine Menge Unterhaltung 🙂 Aber natürlich schreit das Ganze auch nach einer etwas faireren Umsetzung – so wie von Marcus Tandler angeregt. Aber bitte zusätzlich zur Seo-United Aktion, vom Unterhaltungswert ist die alte Variante nämlich nicht zu toppen. Und das liegt nicht an den eigentlichen Inhalten, sondern an dem was sich in den Kommentaren und tief unter den Formularen abspielt 😉

4 Kommentare
  1. Frank
    Frank sagte:

    Hi Gerald,

    ich staune immer wieder, wie sich vermeintlich erwachsene Menschen mit einem derartigen Blödsinn (& sei es auch nur manipulativ) beschäftigen können. Dieses ganze Promotion-Gekasper der SEO-Wahlen (aber auch der mittlerweile riesige Konferenz-Zirkus) zeigt doch nur, dass viele der socalled SEOs da draußen offensichtlich nicht ausgelastet sind & händeringend nach Reputation/Promotion oder whatever geiern. Ich kann das Pseudo-Erkenntnisgeschwafel in den meisten Blogbeiträgen der letzten 2 Jahre auch nur noch seltenst ernst nehmen, bzw. habe meinen Feedreader auf Null gesetzt. Lediglich bei Dir & Sistrix schau ich aus Interesse an der Person eher zufällig ab & an mal rein.
    Ich hab die Wahlen verpasst (war auch glaub nur 2007-2009 mal nominiert ohne es damals mitzubekommen), war seit 2006 auf keiner Konferenz mehr & finde das ganze unnötig wie nen Kropf. Ich nutze die verbleibenden Tage lieber um eine tragfähige Weltuntergangs-Überlebensstrategie auszutüfteln & überlebenswillige Kunden zu bearbeiten 😉

    In diesem Sinne schicke Feiertage & nen juten Rutsch!

    Frank

  2. Gretus
    Gretus sagte:

    Hallo Frank,

    wie es scheint, wurde der Weltuntergang vertagt. Dauert es bis dahin noch ein Jahr, schaffen wir vielleicht auch noch die SEO Wahlen 2013 🙂 Auch diese dürften wieder ein Spektakel werden, obgleich wir uns eigentlich immer Mühe geben, diese nicht zu einem `Zirkus´ ausarten zu lassen…

    Grüße

    Gretus

  3. Suchlotsen
    Suchlotsen sagte:

    @Frank

    Vielen Dank für diesen Kommentar, denn er spricht mir aus der Seele. Ich finde zwar Konferenzen im eigentlichen Sinne zum Ideenaustausch nicht schlecht, wenn es aber nur noch um die Präsentation von Pseudoerkenntnissen oder Selbstdarstellung geht, verzichte ich lieber. Was soll denn bitteschön der “beste SEOler” sein? Wer bestimmt das? Wählt sich die SEO-Clique dabei selber, am bestem im Kreis damit jeder mal dran ist? Sorry aber so ein Käse, kümmert euch lieber um eure Kunden.

    Viele Grüße
    Dennis

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.